+ + + Witz erobert die Charts: Ein Ostfriese bei der Übergabe seines neuen Hauses. Im Flur hängt bereits ein Spiegel. Verzückt blickt er hinein und lobt den Innenarchitekten: „Toll, sie haben sogar ein Bild von mir gemalt und schon aufgehängt!“ + + + Altranstädter äußert sich zu Familiendrama unterm Christbaum: „Erst muss ich meinem Kind klar machen, dass ich der Weihnachtsmann bin und dann muss ich meine Frau davon überzeugen, dass ich es nicht bin“ + + + Datenschutz-Eklat in Markranstädter Bekleidungsgeschäft: Verkaufsberaterin forderte von Kundin, ihre Konfektionsgröße preiszugeben + + + Nach Gebührenerhöhung für Kitas und Stadtbibliothek: Auch Ampel am Fußgängerüberweg Leipziger Straße soll gebührenpflichtig werden + + +

Sind die Lichter angezündet…

So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit … Ja, in den Adventstagen passieren immer wieder wundersame Dinge. Man muss sie nur spüren und sehen wollen. Der Pfarrer wird nicht müde, vor allem in der Vorweihnachtszeit derlei Gleichnisse unter die Gemeinde zu bringen und sie für die Besonderheiten dieser Zeit zu sensibilisieren. So richtig glauben wollen derweil nur wenige Menschen an ein Weihnachtswunder. Jetzt ist ein solches geschehen. Noch dazu direkt vor der Kirche! Die Fichte auf dem Marktplatz erstrahlt in makellosem Lichterkleid!

Nicht nur der Marktplatz wird jetzt vorweihnachtlich erhellt. Seit dem 1. Advent wird auch die Leipziger Straße in besinnliches Licht getaucht. Was für Fußgänger das richtige Flair ausstrahlt, könnte derweil für den Luftverkehr und damit vor allem für den nahe gelegenen Leipziger Flughafen so manche Gefahrensituation heraufbeschwören. Gestern konnte eine Boeing 737 der San Marino-Airlines nur noch nach einem zünftigen „Mayday“ vom Schkeuditzer Tower ihren Landeanflug auf Markranstädt abbrechen. Dem Piloten gelang es im letzten Moment, seine Maschine hochzureißen, nachdem er die Weihnachtsbeleuchtung auf der Leipziger Straße versehentlich für die Landebahnbefeuerung des Flughafens hielt.

aaaeins

aaazwei









Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.