+ + + Witz erobert die Charts: Ein Ostfriese bei der Übergabe seines neuen Hauses. Im Flur hängt bereits ein Spiegel. Verzückt blickt er hinein und lobt den Innenarchitekten: „Toll, sie haben sogar ein Bild von mir gemalt und schon aufgehängt!“ + + + Altranstädter äußert sich zu Familiendrama unterm Christbaum: „Erst muss ich meinem Kind klar machen, dass ich der Weihnachtsmann bin und dann muss ich meine Frau davon überzeugen, dass ich es nicht bin“ + + + Datenschutz-Eklat in Markranstädter Bekleidungsgeschäft: Verkaufsberaterin forderte von Kundin, ihre Konfektionsgröße preiszugeben + + + Nach Gebührenerhöhung für Kitas und Stadtbibliothek: Auch Ampel am Fußgängerüberweg Leipziger Straße soll gebührenpflichtig werden + + +

Fleisch zum in den A*** steacken, bis der Kamm schwillt

Noch ein letzter Tipp für die Männer, bevor es heute auf große Tour geht. Wenn Ihr unterwegs seltsame Botschaften lest, dann muss das nicht immer mit dem Blutspiegel in Eurer Alkoholbahn zu tun haben. Manchmal wissen es die Gastronomen einfach nicht besser und mitunter handelt es sich wirklich um eine völlig neues kulinarisches Erlebnis. Hier beispielsweise kann man sich ein Stück Fleisch in den A*** steacken, bis einem der Kamm schwillt. Also dann: Aufgepasst und viel Spaß heute!






2 Comments to Fleisch zum in den A*** steacken, bis der Kamm schwillt

  1. Glöckner, Rosel sagt:

    Euch Redaktionsmännern zuerst und allen Männern einen feuchtfröhlichen und himmlischen Feiertag.

    • apa sagt:

      Vielen herzlichen Dank!!! Es sind nur noch zweieinhalb Männchen, die sich hier die Zeit vertreiben und die sind alle schon unterwegs (auf getrennten Wegen). Sie werden sich nach ihrer hoffentlich glücklichen Rückkehr sehr freuen, dass jemand aus der Leserschaft an sie gedacht hat. Aber denken Sie dran, auch wir Frauen haben heute frei und dürfen den Tag genießen. Also wünschen wir auch Ihnen einen wunderschönen, entspannten und sonnigen Feiertag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.