Montag, Januar 22nd, 2018

 

Zwischen Sakrament und Sakrileg: Die Taufe des Mark Ranster

Die Leser haben entschieden und die Taufe des neuen MN-Mitarbeiters wurde am Sonntag im Rahmen einer interreligiösen Zeremonie in aller Stille vollzogen. Mark Ranster heißt der neue Mann im Team, der den Markranstädter Nachtschichten, dem Lallendorfer Zentralorgan für den blinzelnden Blick ins Leben, ein neues Gesicht gibt. Es war nicht einfach, für das Ritual eine Religion zu finden. Zu nah liegt im Christentum der Verdacht auf Missbrauch kirchlicher Sakramente, wenn man ein Stück Holz tauft. Und sei es von Sakralhandwerkern noch so kunstvoll gefertigt, es ist und bleibt ein toterlesen