+ + + Jetzt bei den Markranstädter Nachtschichten ein iPhone 12 gewinnen! Kratze hier |||||||||||||||||| mit einer Münze und finde heraus, ob Du ein Gewinner bist. + + +

Mit Stolz statt Honig: Die Rückkehr der tapferen Tanzbärchen

Die Konkurrenz kam aus Hochburgen wie Coesfeld, Bocholt oder Wasungen und mit dem Erreichen des Halbfinales war die Wundertüte der Sensationen dann doch schon aufgebraucht. Trotz einer überzeugenden Vorstellung mussten die Seebenischer Tanzbärchen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Aachen mit einem Platz im unteren Tabellendrittel zufrieden sein. Und das waren sie auch. Sehr sogar und völlig zu Recht! (Hier klicken, um ein kurzes Gänsehaut-Video dazu zu sehen)

Dass das Seebenischer Team am Ende einen Platz hinter den Schautänzern aus Meuschau landete, war allein den so genannten „Streichergebnissen“ geschuldet.

Die jeweils beste und schlechteste Note wird gestrichen und kommt nur bei Punktgleichheit zum Tragen. So kamen die Rand-Merseburger mit 377 Zählern auf Platz 13, die Tanzbärchen rangierten mit der gleichen Punktzahl einen Platz dahinter.

Aber was war das für ein Fight! Nur 12 Punkte trennten die Seebenischer am Ende von der Karnevalsgesellschaft Coesfeld, ganze sieben gar nur vom hessischen Vertreter CC Fürstenhagen.

Und hinter sich ließen sie mit der Närrischen Langenhagener Ritterschaft Rot Gelb e.V. unter anderem die ambitionierten Starter aus Niedersachsen.

Die hatten sich immerhin mit einem 2. Platz beim renommierten norddeutschen  Walter-Nicolas-Tanzturnier fürs deutsche Halbfinale qualifiziert.

Dass es schlussendlich auch 79 Punkte Differenz zum neuen Norddeutschen Meister aus Bocholt waren, tat der Freude keinen Abbruch.

Fix und fertig, aber glücklich

Im Gegenteil! Allein das Erlebnis, mal dabei gewesen und vor einer ganz großen Kulisse im Eurogress Aachen aufgetreten zu sein, war sowohl die Reise als auch sämtliche Anstrengungen und Trainingsstunden wert.

Und so stiegen am Samstag kurz vor Mitternacht vorm Markranstädter Bahnhof lauter Sieger aus dem Bus. Fix und fertig, müde – aber restlos glücklich und die Rucksäcke voller unvergesslicher Erinnerungen.

Nur wie sie das später mal ihren eigenen Kindern und Enkeln erklären sollen, steht im Fußball-Land Markranstädt noch in den Sternen. Es könnte ungefähr so klingen: „Wir haben da mal eine Runde mit solchen wie Bayern München, Borussia Dortmund oder Schalke gekickt und sind nicht mal Letzter geworden.“

Schnappschuss vom Auftritt der Seebenischer Tanzbärchen in Aachen.

 






4 Comments to Mit Stolz statt Honig: Die Rückkehr der tapferen Tanzbärchen

  1. Papa sagt:

    Prinzessin, wir sind mega stolz auf dich und deine Kleinen.

  2. Amandine sagt:

    Ein toller Artikel, absolut treffend formuliert! Nach einem mega Auftritt unserer Tanzbärchen in Chemnitz, war der Jubel groß. Es folgte ein auf und ab der Gefühle, gemischt mit Freude, Stolz und Begeisterung, dass unsere Tanzbärchen bei der zweiten Teilnahme der Sächsischen Meisterschaft mit ihrem Talent und Spaß am Tanz sich gleich für das Halbfinale der Deutschen Meisterschaften für karnevalisten Tänze qualifizierten. [Link wurde von Moderatoren entfernt]

  3. Ronald sagt:

    Klasse! Super Leistung! Weiter tanzen!
    Gefällt uns allen im Verein!

    Von Seebenisch über Aachen nach New York!

    🙂

  4. Su sagt:

    Danke für einen weiteren tollen Bericht über die tanzbärchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.