Donnerstag, Juni 9th, 2016

 

Neues aus der vierten Etage (20)

Die Tagesordnung der Stadtratssitzung verhieß eine Kurzveranstaltung im Stenogrammstil. Abzüglich der Programmpunkte, bei denen sich dem durchschnittlichen Prozessbeobachter sowieso nicht erschließt, worum es geht, blieben letztendlich nur drei bis maximal vier Punkte übrig. Aber auch die avancierten zu Randnotizen angesichts des Unterhaltungswertes, der sich durch die gesamte Veranstaltung zog. Und für den sorgte ein Mann fast im Alleingang. Die 20. Sitzung des Stadtrats war eine nahezu perfekt inszenierte One-Man-Show. Sie begann bereits drei Minuten nach ihrer Eröffnung durch den Bürgermeister, als sich die Tür zum Ratssaal geheimnisvoll knarrend öffnete. Währendlesen