Dienstag, März 24th, 2020

 

Zwischen Infos vom Politbüro und klaren Taten des Volkes

Lassen wir es ruhig mal zu einer (hoffentlich kurzen) Tradition werden, unsere Markranstädter Tagesschau mit ein paar humorgeladenen Gedanken zu beginnen. Falls Sie heute schon anderweitig Grund dazu hatten und der Meinung sind, genug gelächelt zu haben, dann können Sie diesen Teil auch überspringen und sich gleich den Hauptteil reinziehen. Dass man auch in der aktuell menschlich entleerten Öffentlichkeit keine Wertgegenstände im Auto liegenlassen sollte, darauf weist die Polizei in Nordrhein-Westfalen hin. Was sich dort zugetragen hat, ist ein deutliches Indiz auf die Veränderung unserer Wertmaßstäbe. In der beschaulichen Ortschaftlesen


Nicht Furcht, sondern Kraft, Liebe und Besonnenheit

Eine Welle der Solidarität, Hilfe und Menschlichkeit geht durch Markranstädt und seine Ortschaften. Es ist überwältigend, in welchem Maße hier zur Tat geschritten wird, denn es ist nicht die Zeit für große Phrasen und markige Sprüche. Dennoch bedarf es in Wort gefasster Gedanken von Menschen, deren Aussagen Gewicht haben in der Gesellschaft, die Orientierung geben, ermutigen. Heute wendet sich an dieser Stelle Pfarrer Michael Zemmrich an Sie. Liebe Bürgerinnen und Bürger, gegenwärtig bewegt und beschäftigt uns eine Pandemie, die unser Leben verändert. Ich möchte Ihnen allen persönlich, beruflich und geschäftlichlesen