Donnerstag, Juni 25th, 2020

 

Ride an Bike: Markranstädt gut, Großlehna bleibt sitzen

Der ADFC, eine Art Politbüro des Zentralkomitees deutscher Radfahrer, hat vorige Woche eine Studie vorgelegt, auf deren Grundlage die sächsischen Bahnhöfe bewertet wurden. Das Papier hatten wir schon entsorgt, als plötzlich ein Statement des Markkleeberger OBM Karsten Schütze die Runde machte. Nicht eine einzige Zahl habe für seinen Bahnhof gestimmt. Also wieder aus dem Papierkorb holen, auseinander falten, bügeln und mal nachschauen, ob der ADFC nicht auch bei Markranstädt mit alternativen Fakten gearbeitet hat. Rein stöchiometrisch haben die beiden Markranstädter Bahnhöfe mit der Durchschnittsnote 4,0 abgeschnitten. Aber das ist ebenlesen