Freitag, August 21st, 2020

 

Die Markranstädter Wochenschau (34)

„Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich einen kürzeren Brief geschrieben“, soll Goethe einst geschrieben haben, als er sich für ein ellenlanges Poem entschuldigen wollte. Will heißen: Je mehr Mühe man sich gibt, desto kürzer wird der Schinken. Wir haben uns diesmal ganz große Mühe gegeben und trotzdem platzt die Wochenschau aus allen Nähten. Also: Holen Sie sich einen Kaffee, schicken Sie Ihre Kinder an die Konsole und den Rest der Familie zum Teufel, bis Ruhe herrscht. Dann – und erst dann – sollten Sie weiterlesen. . Eigentlich wollten wirlesen


Keine Angst vor lebenden Männchen

Am 20. September wählt Markranstädt ein neues Stadtoberhaupt. Alle drei Kandidaten haben sich freiwillig an den satirischen Lügendetektor anschließen lassen. Was sie vorher nicht wussten: Wir haben das Gerät mit dem örtlichen Drehstromnetz verbunden und ihnen so lange 380 Volt Humor durch die Adern gejagt, bis sie über ihre Idee zur Kandidatur selber lachen mussten. Bevor die Verhörprotokolle einem Whistleblower in die Hände fallen, veröffentlichen wir sie an dieser Stelle lieber gleich selber. Heute: Herausforderin Nadine Stitterich . Es gibt Leute, denen wird Selbstverliebtheit vorgeworfen, weil sie im Internet nachlesen