medizin

 
 

Weiße Sekten (2): Punkt 7 Uhr am Urinokko

Im ersten Teil unserer Reportage über die weiße Religion hatten wir dem Treiben gelauscht, das sich innerhalb der Gemeinde im so genannten Wartezimmer abspielt. Allein das war schon recht lustig. Im Gegensatz zur bilateralen Konversation zwischen Wartebänken und Kanzel oder gar Beichtstuhl war das aber eher ein langweiliges Präludium. Lesen Sie nun, was die Liturgie in der als „Praxis“ getarnten medizinischen Pfarrei noch so bereit hält. Entgegen sonstiger Gepflogenheiten veröffentlichen wir den Bericht unseres V-Mannes in seiner Originalfassung. Also in der Ich-Form. Der Ausgangspunkt: Unser Mann besucht eine der inlesen


U wie unten: Urologie für Laien

Post von höchster Stelle: Die Deutsche Gesellschaft für Urologie hat kürzlich einen gut dotierten „Medienpreis Urologie 2015“ ausgeschrieben. Gesucht wird die journalistische Arbeit, die ein urologisch relevantes Thema am besten transportiert, um eine möglichst breite Öffentlichkeit laienverständlich zu erreichen und auf der Basis seriöser Informationen aufzuklären. Und es ist egal, ob der Beitrag in einem Druckerzeugnis, Online, im Radio oder TV veröffentlicht wurde. Online! Das steht wirklich so da. Na dann wollen wir uns mal das Preisgeld, immerhin 2.500 Euronen, abholen. Hier Teil 1 unseres Bewerbungsschreibens: Um das Tätigkeitsprofil eineslesen