Kategorie: Gesellschaft

Endlich: Shitstorm erreicht Markranstädter Esstische

Na bitte, es geht doch! Das gewaltige Echo auf die Reportage über sprachlichen Rassismus auf Markranstädter Baustellen zeigt, wie biodivers die Gesellschaft hier aufgestellt ist. Immerhin drei Bürger und damit zwei mehr als bei jenem Shitstorm, der Ravensburger zur Rücknahme seines Winnetou zwang, haben das Manifest unterstützt. Darauf darf man sich allerdings nicht ausruhen. Es …

Weiterlesen

Koloniale Stereotype auf Markranstädter Baustellen

Ein Aufatmen geht durch die Gesellschaft: Nachdem die komplette Weltliteratur umgeschrieben, Kunstwerke umgestaltet und ganze Ethnien umbenannt wurden, dürfen wir jetzt nicht innehalten auf dem Weg zu einer diversen Gesellschaft. Mehr denn je gilt es jetzt erst recht, rassistische Wurzeln, koloniale Stereotypen und sexistische Wortschöpfungen mit Stumpf und Stiel auszurotten! Ein Reporterteam der Markranstädter Nachtschichten …

Weiterlesen

Update zur Bedienungsanleitung der Markranstädter Nachtschichten

Heute mal ein paar kurze, aber wichtige Infos in eigener Sache. Offenbar ist die Gebrauchsanweisung der Markranstädter Nachtschichten für manche Leser ebenso undurchsichtig wie die Anleitung zum Aufbau des Ikea-Bettes „Pimpernöt“, nach dessen Zusammenbau man fragend vor der hölzernen Abschussrampe für eine interstellare Trägerrakete steht. Ein kostenloses Abonnement der Markranstädter Nachtschichten hat viele Vorteile und …

Weiterlesen

Gartenabfälle für alle – gelebte Integration in Markranstädt

Die Preisschraube bohrt inzwischen auch in den einst für ihren Reichtum bekannten Markranstädter Stadtvierteln dicke Löcher in die Geldbörsen. Die Folge: In den weißen Wohnwürfeln der Känguru-Siedlungen (nichts im Beutel, aber große Sprünge) hat der Überlebenskampf begonnen. Der wird aus geostrategischen Gründen allerdings nicht auf den eigenen Grundstücken ausgetragen, sondern – ähnlich wie die Kampfhandlungen …

Weiterlesen

Endlich: Der große weiße Muck ist da!

Das ist doch mal eine Botschaft: Der Seniorensender MDR will Märchenfilme wie „Der kleine Muck“ mit einordnenden Hinweisen versehen, damit seine fünf Zuschauer nicht auf „rassistische Stereotype“ reinfallen. Besonders bemerkenswert ist der Vorgang deshalb, weil ihm noch nicht einmal Beschwerden vorausgegangen sind. Man befürchtet sie nur. Eigentlich könnte man jetzt meinen, dass gerade mit solch …

Weiterlesen

Wort für(s) Wort in den Herbst

Der geflügelte Begriff von den „alten Seilschaften“ ist nicht erst seit der deutschen Wiedervereinigung negativ besetzt. Aber warum eigentlich? Gerade in Krisenzeiten beweisen Seilschaften, also die Kontakte von Menschen untereinander, dass man mit ihnen besser über die Runden kommt. Pfarrer Michael Zemmrich hat sich in diesen Tagen mal so seine eigenen Gedanken darüber gemacht, wie …

Weiterlesen