+ + + Kulkwitzer Schüler inserieren in Zeitung: „Lehrerzimmer im Kellergeschoss über uns frei geworden!“ + + +

Rolle rückwärts auf Fahrrädern und SSV-Spiel hier im Live-Ticker

Robert Zickert und Kevin Zimmermann gehen en bloc zu Lok Leipzig, David Haider Kamm Al-Azzawe und Dawid Krieger haben in Meuselwitz unterschrieben und auch Trainer Heiko Weber ist dort im Gespräch, nachdem er seinen Posten beim SSV Markranstädt offenbar freiwillig zur Verfügung stellte. Gegenüber dem MDR klang das aber schon gestern nicht mehr so endgültig und heute wird in der LVZ die Rolle rückwärts offiziell angekündigt.

Da versteht man langsam auch, weshalb es fast schon sinnlos ist, sich über die Situation des SSV Gedanken zu machen. Was heute noch richtig ist, kann morgen schon nie gewesen sein.

So langsam sind sogar Zweifel daran erlaubt, ob Zickert, Zimmermann, Al-Azzawe und Krieger im Falle eines Aufstiegs wirklich gehen oder die neuen Verträge nicht doch eine Bleibe-Klausel beinhalten.

Das ist der ideale Kitt fürs nahende Sommerloch in den Medien.

neu-1

In der heutigen LVZ wurde die angekündigte Rolle rückwärts präsentiert.

Heiko Weber ist ein sympathischer Mann. Nicht gerade ein gefundenes Fressen für Pressevertreter, weil ihm wohl der Dreitage-Bart fehlt und er keine Sprüche à la Kloppo drauf hat, aber darum geht’s auch nicht.

Weber ist ein solider Fußballlehrer, der den Doppel-Sechser schon spielen ließ, als der weltweit nur bei Jogi Löw auf dem Zettel stand. Und er ist erfolgreich! Über die Hälfte aller seiner Spiele als Trainer hat Heiko Weber gewonnen, nur 29 Prozent verloren.

Wenn der SSV Markranstädt aufsteigen sollte, dann ist es der Aufstieg seiner Mannschaft. Das allein kann schon Grund genug sein, sich das mit dem Weggang noch einmal zu überlegen. Allerdings macht das nur Sinn, wenn nicht noch mehr Spieler gehen oder man adäquate Neuzugänge verpflichten kann. Irgendwie ist die Situation des SSV vergleichbar mit den letzten Tagen der DDR, als auch schon viele weg waren und manche weitermachen wollten.

Allein aus christlicher Nächstenliebe oder für einen Betriebskostenzuschuss wird weder Weber am Bad bleiben, noch ein Spieler dort kicken. Auch die Budgets der Sponsoren und Mäzene scheinen ziemlich ausgereizt, was andere Vereine in der Stadt, die früher immer mal mit einem kleinen Zubrot versehen wurden, in den letzten Jahren am deutlichsten zu spüren bekamen. Oft genug war schon das Vorzimmer des Geschäftsführers die letzte Station auf dem Gang nach Canossa.

Am Samstag kurz vor 17 Uhr sind die Weichen gestellt. Heute findet das vorentscheidende Hinspiel in Luckenwalde statt.

Einen kleinen Vorgeschmack auf den möglichen Luxus kommender Monate in der Regionalliga können die Markranstädter Nachtschichten ihren Leserinnen und Lesern dank selbstloser Unterstützung durch den MDR bieten. Pünktlich zum Anpfiff des Hinspiels können Sie die Begegnung an dieser Stelle per Live-Ticker verfolgen.

neu-2

Sowas haben Fans anderer Vereine zwar mitunter schon in den Niederungen der Kreisklasse selbst organisiert, aber dazu braucht man erstens auch Fans und zweitens ist das Internet, wie wir von unserer Kanzlerin wissen, schließlich für uns alle Neuland. Übrigens wurden unsere Fußballer gestern beim Abschlusstraining am Bad auf Fahrrädern mit besonders hoch eingestellten Satteln gesichtet. Heiko Weber, der alte Fuchs, ließ seine Jungs das Aufsteigen üben…

 



« (vorheriger Beitrag)



2 Comments to Rolle rückwärts auf Fahrrädern und SSV-Spiel hier im Live-Ticker

  1. Ein aktiver Bürger aus der Ranstädter Mark sagt:

    Zunächst möchte ich mich bei den MN bedanken für die Möglichkeit durch den Ticker als nicht Fußball-Fan, aber für mein Markranstädt immer aktiver und interessierter Bürger hautnah das wichtige Hinspiel des SSV Markranstädt in Luckenwalde mit verfolgen zu können!
    Dann möchte ich mich bei der Mannschaft für die 1:0 Leistung, den Sieg, bedanken, in der Hoffnung, dass am Sonnabend im Stadion am Bad, Euch der Aufstieg gelingt. Damit verbinde ich natürlich wie viele Markranser den Wunsch und die Hoffnung, dass der Trainer, der Vorstand, die Sponsoren, viele Spieler und das Umfeld Euch in die Regionalliga begleiten!!!!!!!!
    Zu meinem Bedauern kann ich Euch am Samstag nur aus der Ferne die Daumen drücken, da ich leider bei einem wichtigen Jubiläum nicht in Markranstädt bin.
    Aber ich bin überzeugt, dass die „Sportstadt am See“ zukünftig ein Fußballregional Manschaft hat!

    Manfred Schwung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.