+ + + Covid (19) aus Markranstädt will Freundin: Er mit Traumkörper sucht Sie mit Antikörpern + + +  

Riesen-Fete unter den Blusen: Der Büstenhalter wird 100!

So viele Deutsche, wie in diesem Jahr 50 geworden sind, hat kein anderer Jahrgang an Jubilaren vorzuweisen. Auf beiden Seiten Deutschlands erblickten insgesamt 1.357.304 kleine Erdenbürger das Licht der Welt. Und trotzdem waren die Jubelfeiern anlässlich der 50. Geburtstage in diesem Jahr nur ein marginaler Aspekt im Gegensatz zu den in unserer Gesellschaft mit 51 Prozent zahlenmäßig dominanten Wesen. So feierten mehr als 42 Millionen Frauen Geburtstag. Deren vor Freude schwellender Thorax wurde vielfach unterstützt durch ein Produkt, das in diesen Tagen ebenfalls einen runden Geburtstag feiert: Der Büstenhalter wird 100!

Jawoll: Schon seit einhundert Jahren tobt unter Blusen und Hemdchen der ritterliche Zweikampf zwischen künstlichen Gurten und natürlichem Gewebe. Und dabei hat er es nicht immer leicht gehabt, der BH. Vor allem jenseits der lange als maximaler Durchschnitt propagierten Körbchengröße C. Auch wenn heute scheinbar keine Frau darauf verzichten will oder kann, hat er noch immer entschiedene Gegner, aber auch – man lese und staune – vor allem Gegnerinnen.

Das hält die Modebranche allerdings nicht davon ab, dieses stützende Accessoire als absolute Grundlage seelischen und körperlichen Wohlbefindens für jede Frau anzupreisen. Bei der etwas stattlicheren Dame lässt er den Nabel zwischen den Brüsten verschwinden, bei der androgynen Amazone sorgt er dafür, dass die bei ihr in der Regel waagerecht ausgerichteten Erhabenheiten glattgepresst werden. Es findet sich immer ein Grund, Bondage-Fantasien im Verborgenen zu fröhnen. Und sei es nur, dass man als bulimisches Knochenmobile den irritierten Männern mittels eines auftragenden Verschlusses auf dem Rücken überproportional ausgebildete Herzkranzgefäße auf der Vorderseite vorgaukelt.

Irgendwie ist es aber eine verkehrte Welt, seit Mary Phelps-Jacob 1914 ihr Ersatz-Mieder aus zwei Tüchern und ein paar Bändern zum Patent angemeldet hat. Unversehens befand sich die Spezies Frau in einer Zwickmühle. Während die Männerwelt gerade jenen Damen hinterher blickt, die auf die Fesselung ihrer Brüste verzichten, werden diese von der übrigen Damenwelt konsequent als Schlampen gemobbt. Es ist die gleiche Erfahrung, die übrigens auch die wasserstoffblonden Motorradmiezen in ihren Miniröcken machen. Es hat fast den Anschein, als würden die Halfter tragenden Frauen ihre abgezäumten Konkurrentinnen davor bewahren wollen, dass man sie nur auf deren innere Werte reduziert.

bh1864

Sowas gab es schon 1864, aber der Erfinder dieser Rüstung hat wohl vergessen, das schmeichelhafte Accessoire zum Patent anzumelden.

Die Modebranche überschlägt sich derweil in der Erfindung immer neuer „Musthaves“ für die lifestyle-gerechte Präsentation der Milchdrüsen. Und weil man so endlos erfinderisch gar nicht sein kann, werden längst beerdigte Accessoires wieder aus der Versenkung geholt. So erinnert ein frisch auf den Markt gekommener Sport-BH (Foto) eher an das Tragegestell der Teile I und II aus alten NVA-Beständen. Zumindest könnte man daran aber völlig problemlos einen Fallschirm befestigen oder das arme Konsum-Opfer damit an einen Paraglider hängen.

sportbh

Auch als Scherpa bei Himalaja-Expeditionen könnte sich eine Frau mit solch einem BH verdingen. Da passt vom Kochtopf über das Funkgerät bis zum Mannschaftszelt alles dran.

Nicht zuletzt beschäftigt sich auch die Wissenschaft intensiv mit dem Büstenhalter. Unterschiedliche Maßangaben haben zur Entwicklung unzähliger Formeln geführt, mit denen man Unterbrustweiten und Körbchengrößen be- und vor allem länderspezifisch umrechnen kann. Fast könnte man meinen, dass sich in den letzten Jahren eine eigenständige wissenschaftliche Disziplin herausgebildet hat.

Höhere Mathematik

So wird beispielsweise die Unterbrustweite einer deutschen Frau wie folgt berechnet: g=[u]5cm=5⋅(u+2,5cm:5cm), wobei g möglicherweise für ‚Gurtmaß‘ steht? Die Körbchengröße dagegen wird ermittelt mit der Formel c=[b-u]2cm=f((b-u-11 cm):2cm. Dabei stellt b den Brustumfang und u den Unterbrustumfang dar. Länge und Gewicht des Busens spielen dabei keine Rolle, da beide physikalische Größen durch den BH praktisch auf den Nullwert reduziert werden.

Schwierig ist es vor allem für die Männer, mit den Größenangaben zurecht zu kommen. Aber man braucht sie ja auch selten. Bestenfalls für die Beschaffung eines Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenkes und die meisten Männer haben sich dabei schon ihre Eselsbrücken gebaut. Die flache Hand entspricht Körbchengröße A, eine gewölbte Hand ist ungefähr B, eine mit beiden Händen geformte kleine Kugel entspricht C und die große Kugel (backe, backe Kuchen) wäre demnach ungefähr D.

Damit wäre das Spektrum der gängigen Größen erschöpft, wenngleich die Skala bis Größe R reicht. Das entspricht einem Unterschied zwischen Unterbrust- und Brustumfang von 47 Zentimetern. Das ist fast ein halber Meter!!!! Die US-Amerikanerin Norma Stitz (nicht Stütz!!!) schaffte es mit 140 Z ins Guiness-Buch. In Sachsen wird sowas nur auf Bauernmärkten verkauft – als Kartoffelbehnert.

Neuzeit: Miederhosen für Skelette

Ein Blick in die gängigen Wäsche-Kataloge zeichnet allerdings ein eher seltsames Bild von den weiblichen Oberkörpern. Oft ist bei Körbchengröße C das Ende der Fahnenstange erreicht und man fragt sich besorgt, wie eine Frau aussehen mag, die bei Unterbrustumfang 120 grade mal eine A vorzuweisen hat. Hier offenbart die Marktforschung ebenso wie die Analyse einschlägiger Kundinnenbefragungen eklatante Lücken.

Das gilt allerdings nicht nur für den BH. So werden heute beispielsweise bestimmte Modelle von Miederhosen nur in den Größen 36 und 38 angeboten. Das ist gängige Praxis und dennoch vergleichbar mit einem Diätprogramm für Bulimie-Kranke oder Kaltwelle für Glatzköpfe.

Die Wirtschaft wächst – der BH auch

Der Markt und das stete Wirtschaftswachstum sorgen dafür, dass der BH sicher auch noch die nächsten 100 Jahre überstehen wird. Als Push-up, als Minimizer, als Bikini-Oberteil, als Sport-BH, Stillbüstenhalter, Nackt-BH aus transparentem Nylon, als offene Hebe, Harnisch oder auch nur als Halterung für einen Verschluss, dessen erhabene Sichtbarkeit auf dem Rücken einfach zum Wohlfühlen dazu gehört und deren Trägerin damit nicht als Schlampe abstempeln lässt. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Du wichtigstes aller Kleidungsstücke.

neu-1

 

 



(naechster Beitrag) »



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.