+ + + Covid (19) aus Markranstädt will Freundin: Er mit Traumkörper sucht Sie mit Antikörpern + + +  

Brandneue Balken landen einfach auf dem Müll

Das Bürgertum der Stadt Markranstädt hatte lange genug Zeit, sich beim temporären Baustoffhandel an der Uferpromenade mit brandneuen Balken zu versorgen. Das ist seit heute vorbei. Die Reste des Strandbad-Bistros wurden dem Rohstoffkreislauf der ansässigen Abfallwirtschaft zugeführt.

Am frühen Vormittag begann ein beauftragtes Entsorgungsunternehmen mit den Arbeiten zur Beräumung des am 11. Mai kurz nach Mitternacht in rekordverdächtiger Zeit von knapp einer Stunde per Brandrodung komplett rückgebauten Areals.

Was an diesem Standort entstehen soll, ist wohl noch unklar. Die Kommunikation mit dem Eigentümer, dem Zweckverband „Erholungsgebiet Kulkwitzer See“, gestalte sich als sehr schwierig, sagte dessen Vorsitzender zuletzt im Markranstädter Stadtrat.

Gut möglich, dass auch dieses Terrain vorerst Bild- und Videoschaffenden als Aussichtsplattform dient. Hügellandschaften und bewaldete wie unbewaldete Täler, faszinieren die internationale Szene privater Hobbyfotografen schon seit Jahren.

 






Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.