+ + + Beamter aus Markranstädt sorgt mit sensationeller Idee weltweit für Aufsehen: Mann (36) entwickelt Programm zur kinderleichten Ernährungsumstellung im Home-Office – die Kekse stehen jetzt links vom Laptop + + +  

Bürger, bleibt daheim und kommt heraus zum 1. Mai !

Liebe Mitmenschinnen und Mitmenschen,

auch am diesjährigen 1. Mai, den die Nationalsozialisten 1933 zum gesetzlichen Feiertag erhoben haben und den wir seither – von keinem noch so erfolgreichen Gesellschaftssystem getrübt – gemeinsam begehen, wollen wir mit einem machtvollen Artikel die jüngsten Errungenschaften der Arbeiterklasse und ihrer Verbündeten aller Schichten unter Führung der GroKo würdigen.

.

Die schöpferische Kraft der Werktätigen der BRD und der Stadt Markranstädt bei der Erfüllung der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von sozialer und Marktwirtschaft wird in diesem Jahr in Form machtvoller Kundgebungen im häuslichen Umfeld friedliebender Familienkollektive demonstriert.

Tausende Arbeiter haben dazu ihre Heimarbeitsplätze geschmückt und bekennen sich mit Transparenten oder Losungen zur unverbrüchlichen Waffenbrüderschaft mit dem Robert-Koch-Institut und seinen Verbündeten im WHO-Pakt, aber auch mit virtuellen Entwicklungsländern wie Amazon oder der Lufthansa.

Gerade in diesen schwierigen Tagen einer grassierenden Pandemie sind Millionen Werktätige mit Recht stolz auf die von ihnen geschaffenen Errungenschaften unseres friedliebenden Staates.

Sie erkennen: Unser Gesundheitswesen ist nicht nur für Reiche und Kapitalisten da, sondern für alle Menschen. Insbesondere für alle Markranstädter, wie wir erst jüngst einem wissenschaftlich fundierten Grundsatzreferat des Politbüros des Zentralkomitees des Rathauses entnehmen konnten.

Verteidigung der Errungenschaften

Aber mehr denn je gilt es nun, diese bedeutenden Errungenschaften zu schützen und gegen Angriffe des Klassenfeindes zu verteidigen. Bereits vor einigen Wochen konnten hierzu die Grenzanlagen zu den Ländern des Nichtdeutschen Wirtschaftssystems (NDWS) gesichert werden.

Auch die Testphase unterschiedlicher Rechtsauslegung in den 16 Bundesländern verlief erfolgversprechend. Die vorgesehene Umwandlung dieser Länder in 16 Bezirke kann nun im kommenden 5-Jahr-Plan angegangen werden. Unsere besonderen Grüße gelten deshalb am heutigen Feiertag dem designierten Vorsitzenden des Rates des Bezirkes Sachsen, unserem Freund und Kampfgefährten Michael Kretschmer.

Doch Gefahr droht den erkämpften Fortschritten unserer Gesellschaft nicht nur von außen. Immer wieder versuchen feindlich gesinnte Kräfte, unser Land und unsere Gesellschaft konspirativ zu unterwandern.

.

Sei es durch die bewusste Verbreitung zersetzender Informationen, sei es durch die Aufwiegelung leichtgläubiger Menschen, deren Klassenstandpunkt noch nicht gefestigt ist oder sei es auch nur durch unsachliche Kritik an unseren gemeinsamen Zielen, der Klassenfeind sucht auch im Inneren unserer Republik immer wieder Angriffspunke.

Um diese von außen infiltrierten Angriffe abwehren zu können, hat das Politbüro der Bundesregierung den einstimmigen Beschluss gefasst, solchen Umtrieben mit dem Programm „MfS 2020“ entgegenzutreten.

Wir fordern hiermit alle klassenbewussten Werktätigen unseres Landes auf, dieser Direktive zu folgen und sich dem Projekt des Bundesamtes für Verfassungsschutz „Sicherer unsere Städte und Gemeinden – Hör mit!“ anzuschließen.

Sie müssen gut zuhören können

Die vergangenen 30 Jahre haben gezeigt, dass eine erfolgreiche Transformation der Volkswirtschaft ohne Denunzianten, Lauscher und Anzinker nur schwer umsetzbar ist. Deshalb nutzen wir in Zukunft die bereits bestehenden Erfahrungen aus dem 40 Jahre währenden Klassenkampf in der Deutschen Demokratischen Republik.

Um Ihnen den Übergang in dieses neue staatliche Kontrollsystem zu erleichtern, wurden nicht nur bereits bekannte Strukturen übernommen. Wir bieten altgedienten Mitarbeitern darüber hinaus die Möglichkeit, bei ihrem Systemwechsel nicht nur ihre Rufnummern, sondern auch ihre alten Decknamen mitzunehmen. Damit sind sie für andere, vielleicht noch wankelmütige Kampfgefährten, leichter zu finden und zu kontaktieren.

Wie Sie unserer Stellenausschreibung entnehmen können, sind Leistungsfähigkeit und körperliche Fitness Grundvoraussetzungen für diese verantwortungsvolle Tätigkeit. Sie sollten aus dem Stand heraus drei Stockwerke hoch springen und dann mit dem Ohr an einer Wand haften bleiben können.

.

Sofern Sie das auch als Schwerbehinderter schaffen, sozusagen vom Rollstuhl aus dem Sitzen heraus, wird Ihre Bewerbung selbstverständlich bevorzugt behandelt.

Wie wir mit Hörgeschädigten verfahren, wissen wir noch nicht, aber wir werden sie bei gleicher Eignung zumindest genauso bevorzugt behandeln wie Blinde und Sehschwache. Eine gewisse geistige Behinderung wird bei Bewerbern um diesem Job bereits aus sozialdarwinistischen Aspekten als bestehend vorausgesetzt.

Profitieren Sie auch von unserem familienfreundlichen Arbeitsumfeld. Was im Kapitalismus als „family audit“ gepriesen wird, ist bei uns die optimale Betreuung Ihres Partners und Ihrer Kinder während Ihrer Abwesenheit.

Denn familienfreundlich heißt nicht, dass Sie für Ihre Familie da sein müssen. Als Aktivist im tschekistischen Kampf sind Sie rund um die Uhr für unsere entwickelte Gesellschaft da und diese hält Ihnen während Ihrer Nacht-, Wochenend- und Feiertagseinsätze mit systemtreuen Kitas den Rücken frei.

Wer ist gleich nochmal das Volk?

Lassen Sie uns am Schluss noch auf alle Ewig-Gestrigen zu sprechen kommen. Wem diese Entwicklung nicht passt, der sollte an diesem unserem 1. Mai auch nicht für unsere gemeinsame Sache einstehen. Für Euch ist der Herbst der richtige Zeitpunkt. Geht im Oktober in Leipzig auf den Ring und fangt nochmal von vorne an! Denkt aber bitte daran, dass sich die Zeiten geändert haben. Mit brennenden Kerzen kommt ihr diesmal nicht durch. Wir haben Spritzpistolen.

 



« (vorheriger Beitrag)



6 Comments to Bürger, bleibt daheim und kommt heraus zum 1. Mai !

  1. Joseph G sagt:

    Ich schließe mich meinen Vorrednern und Vorschreibern voll und ganz an!
    In diesen Zeiten benötigen wir einen sich stetig vollziehenden und ständig vertiefenden Prozess der volkswirtschaftlichen Verflechtungen der Zusammenarbeit aller irgendwo vereinigten Bürger, Kommunen, Städten, Gemeinden, Ländern und Staaten.
    Ave Irgendwas und Forza Alles!

  2. Nachbar sagt:

    Kompliment!
    Spitze, der Artikel

  3. Volker Schack sagt:

    Nach Vortoresschlusseinkauf zu Weihnachten in Nova Eventis , Osterspaziergang und nun diese starke Betrachtung des gewerkschaftlchen Internationalen Tages der Arbeit bin ich tief berührt , wie man mit Satire so toll die Wirklichkeit und Wahrheit abbilden kann. Für den Rest des Jahres bieten sich für solche Abhandlungen ja nur noch Himmelfahrt am 21.Mai, Pfingsten 31.Mai, evtl. Fronleichnam 1.Juni , Tag der Deutschen Einheit am 3.Oktober und Buß-und Bettag am 18.November mit Substanz an, ich freue mich schon jetzt.

  4. UJS sagt:

    Kompliment für den schicken Beitrag, bin auch jünger geworden. Ich bin erstaunt und überrascht, dass ihr die alten Formulierungen noch so drauf habt. Ich dachte immer, euer Redaktionskollegium wäre jünger.

  5. Biker sagt:

    Super geschrieben und spricht mir voll aus dem Herzen!

    Großes Lob an Team!

  6. Heimatloser sagt:

    Danke, danke, danke!

    Ich fühle mich bei diesen Zeilen gleich um 31 Jahre jünger. Nur schade, dass die jüngeren Proletarier diesen Text nicht verstehen können.

    So müsste jeder Tag beginnen. Weiter so!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.