Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 148

Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 160
Die Schlägerei hat begonnen - Markranstädter Nachtschichten

Die Schlägerei hat begonnen

Es wird bunt auf dem Brett. Blanke Anarchie! Das Markranstädter Bürgertum scheint zwar etwas spielmüde geworden, aber möglicherweise liegt das auch an mangelnder Kommunikation. Wenn alle gleichzeitig eine Auszeit nehmen, ist das letztendlich so, als wenn im Rathaus alle zugleich Urlaub machen … würden. Aber das Engagement hat trotzdem gereicht, um eine Markranstädter Bürgerfigur wieder ein paar Felder durch die Gegend zu schieben.

Gewonnen hat den siebten Zug der schwarze Läufer d7. Der schwingt sich auf sein Minirad und kurvt zielsicher nach c5, um dem dort lauernden weißen Bauern das Ergebnis der Überprüfung seiner Doktorarbeit mitzuteilen. Die ist von vorne bis hinten komplett kopiert.

Also muss der Weiße runter vom Feld und ab in den Vatikan, wo schon die Heilige Plagiata Annette Schavan auf ihn wartet. Der Tagessieg geht übrigens eindeutig an Elly, weil sie nicht bereit war, auf schmeichelnde Worte alter weißer Männer reinzufallen. Kleiner Tipp: Das hübsche Lächeln einer jungen Frau kann auch gefährlich sein!

Wir nehmen diese Herausforderung an und zögern natürlich keine Sekunde, um zum Gegenschlag auszuholen. Weil das schwarze Gebilde auf b4 offenbar an Rußrindenkrankheit leidet, geht unser Bauer von a3 mit der Kettensäge ans Werk und schafft dort erst mal Baufreiheit.

Um dort Container, Wohngebäude, eine Schule oder ein Stadtbad bauen zu können, kann er da also nicht lange bleiben und meldet schon mal Ansprüche auf den Claim c5 an. Eigentlich hätte der Läufer also gleich auf seinem Minirad sitzen bleiben können. Also gar nicht erst absteigen, junger Mann, sondern husch-husch, Abfahrt!

Und hier der aktuelle Blick aufs Brett:

 

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Blanke Anarchie?
    Wo kommt eigentlich der Bd4 her? Die Stelle war doch letzte Woche noch frei. Hat Zarin Nadine jetzt etwa auch schon die MN übernommen,
    und als erste Amtshandlung gleich mal den Posten der persönlichen Referentin mit C aus G auf d4 besetzt??? Und wurde dafür kaltherzig
    der Bc2 geopfert? Und…. ?
    Quo vadis Lallendorf
    Falls ich mich doch irre schließe ich mich Elly`s Zug Lc5:b4 an.

    1. Den haben wir da hin gebeamt, nachdem wir einen Sechserpasch gewürfelt hatten. Es hieß: Begib dich direkt dorthin, gehe nicht über Los, ziehe nicht 4.000 Mark ein. Was soll man machen? Wir haben die Regeln nicht erfunden.

  2. Da schliesse ich mich an und nominiere gleichzeitig Elly’s / Ellers Begründung.
    Dem König/in Schach zu bieten widerspiegelt den real existierenden Wahnsinn einer neuen Genderation.

    1. Elly kocht auch nur mit Wasser und hat keine Jobs für Euch. Ihr müsst ihr nicht ständig nach dem Mund reden. Lasst Euch selber mal was einfallen, menno!

    • Boris Spasski auf 8. März 2021 bei 16:26
    • Antworten

    Bis in die weiten russischen Wälder hat sich die Kunde von einem einzigartigen Schachspiel in einem beschaulichen sächsischen Örtchen rumgesprochen. Ich bin dabei. Auch im gesetzten Alter bin ich schachtechnisch noch fit und setze voll auf Attacke. Läufer c6 schickt Bauer b4 zum Duschen. Genauso habe ich es früher mit Bobby Fischer gemacht, den König attackieren wenn immer es geht. Ja schelaju nasch sievo horoschewo dlia Popieda.

      • Garri K. auf 8. März 2021 bei 22:15
      • Antworten

      Lieber Boris,
      um von c6 aus den Bauern auf b4 zum duschen zu schicken, müsste einem Läufer erst mal die Seife herunter fallen.
      Klar was Du meinst, von c5 auf b4, da ist der alte Kasparow bei Dir!

  3. Seit 01. März ist meterologisch gesehen Frühling. Es wird Zeit, dass wir etwas Platz schaffen für 2 Bänke und einen Tisch, die jetzt aufgestellt werden können. Und damit das wirklich bald passiert, setzen wir gleich noch der/die weiße König_innen unter Druck.

    Läufer c5 auf b4 und damit Schach für weiß.

    Eure Elly

    1. Mangels Tisch, über die er seine Dame legen konnte, musste der weiße König seinen Druck im Teich an der Straße An den Windmühlen erleichtern. Schach bietet unendlich viele Möglichkeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.