Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 148

Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 160
Felize covidad der Stadt Markranstädt und dem Erdkreis - Markranstädter Nachtschichten

Felize covidad der Stadt Markranstädt und dem Erdkreis

 

So, jetzt ist Schluss mit lustig! Heute ist Heilig Abend und ab morgen geht’s auf die Zielgerade des Jahres. Und weil diesmal vieles anders ist, haben wir uns auch was anderes einfallen lassen, um für die letzten einsamen Tage des Jahres ein paar Momente der Freude in die Wohnzimmer zu zaubern. Mal kein gedrucktes Wort, keine Kalauer und keine doppeldeutigen Begriffe. Eben ein Video.
Wir wünschen unseren Lesern und Partnern, unseren treuen Unterstützern, aber auch unseren fürchterlichen Kritikern und standhaften Satire-Leugnern frohe und gesegnete Weihnachten.

Ihr Team des Satire-Instituts der
Claus-Narr-Universität Markranstädt

8 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • OLIT auf 27. Dezember 2020 bei 10:02
    • Antworten

    Niedlich- der große Kerl und das kleine Kind! Bleib 04420… erhalten. Und wenn das neue Jahr so wird erfrischend und labend wie die MN-Jahresgrückvorausblickgrüße im Video wird na dann: Bleibt Gesund, kann ja nicht passieren. Und vor allem: Kommt immer gut rein! PS: Und vielen Dank für die Inspiration an den anderen Markranstädter Physikgenius R.S.

    1. Guter Vergleich, der sich jedes Jahr zu Weihnachten aufdrängt. Wer ist der große Kerl und wer das kleine Kind? Die Frage stellt sich für Mutti, wenn sie dem Streit zwischen Papa und Sohn um den Regler am Eisenbahn-Trafo beiwohnt.

  1. Wir sollten mal ein Spendenkonto einrichten, damit der Meister in der guten Stube die Heizung ordentlich aufdrehen kann und keine Mütze braucht. Oder hat der Friseur da was vermasselt.

    1. Wenn Sie wüssten, was der Darsteller für seine unbedachten Äußerungen schon so alles auf die Mütze gekriegt hat… Das Teil ist sowas wie eine satirische Reliquie.

    • markranster auf 25. Dezember 2020 bei 15:10
    • Antworten

    Frohe Weihnachten dem gesamten Team der Markranstädter Nachtschichten!

    1. Wir drehen den Spieß um und senden unsere besten Wünsche für ein gesegnetes Fest sowie einen entspannten Jahreswechsel über die Elbe ins NSW. Alles Gute, vielen Dank für die wöchentlichen Inspirationen und bitte auch 2021 nicht nachlassen!

    • Simone Grimm auf 25. Dezember 2020 bei 11:45
    • Antworten

    Liebes MN-Team,
    vielen Dank für die satirischen Ergüsse, macht weiter so!
    Für mich hat dieses Weihnachten etwas von back to the roots, wobei die Umstände, die dazu geführt haben, nicht so wünschenswert waren.

    Mit allen guten Wünschen für euch verbleibt eure Leserin Simone Grimm

    1. Liebe Simone,
      schämen Sie sich bitte nicht Ihrer tröstenden und wohltuenden Worte. Für Menschen wie Sie und die fünf anderen, denen solche Ausdrucksformen menschlicher Zuneigung nicht fremd sind, machen wir das hier.
      Wir wünschen Ihnen besonders schöne, besinnliche und entspannte Feiertage.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.