Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 148

Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 160
Große Laufmasche am Kulki - Markranstädter Nachtschichten

Große Laufmasche am Kulki

Noch ungefähr drei Wochen bis zum optischen Neustart der Markranstädter Nachtschichten. Weil das Kern-Team dadurch kaum noch Zeit hat, die Feder in satirischen Weihrauch zu tunken, haben sich Leser in letzter Zeit selbst aufgeschwungen, Leben in die Bude zu bringen. So auch die Veranstalter des Kulkwitzer Seelaufes. Und was soll man sagen? Ihre Ankündigung mussten wir nicht einmal durch den satirischen Fleischwolf drehen. Perfekt gemacht! Lesen Sie mal.

Am 8. November wird ab 10 Uhr in Markranstädt (erneut) geschossen: Dann fällt wieder der Startschuss für den Kulkwitzer Seelauf.

Und zwar am Westufer beim Bootshaus des Kanuvereins, der ebenfalls schon einige Jahre auf dem Buckel hat.

Buckelwale gibt es im schönen klaren Kulki zwar nicht, aber dort, wo sich heute Rotfeder, Barsch und Hecht ein Stelldichein geben, wurde bis zum Jahre 1964 Braunkohle abgebaut. Danach wurden die beiden Kanonengruben dann einzeln geflutet.

In den 70-er Jahren wurde noch über den Schützendamm gerannt, der beide Seen trennte. Da musste man sich stark beeilen, alle Streckenschützen riefen: „Leute rennt!“ – denn Ende der 70-er wurde der Damm durchbohrt und durchstochen und das Wasser schoss in wenigen Wochen hindurch.

Labyrinth im Pappelwald

Ob nun von links nach rechts oder andersherum gelaufen wird, kann schon für Verwirrungen sorgen. Das probierten dann auch einige schlitzohrige Sportskanonen in den 80-er Jahren.

Kurzerhand hatten sie die Strecken-Pfeile im Wald von Markranstädt nach Göhrenz heimlich umgedreht. Die Folge: Der Pappelwald war voll von verirrten Läufern und am Abend gab es am Ziel mehr Pilze als Lorbeerkränze.

Alles Geschichte. Haben Sie auch die eine oder andere Begebenheit in Erinnerung? Dann kommen Sie vorbei, beim diesjährigen Seelauf, treten Sie ans Mikro und lassen das Publikum an der Story teilhaben! Es wird gemunkelt, dass es dafür als Belohnung nicht nur Reste der Siegerpreise gibt.

Kommen Sie also von der Couch hoch, vom TV-Geflimmer und Gaming-Gedaddel. Laufen Sie mit, zusammen mit Ihren Töchtern und Söhnen! Denn das hält nicht nur fit, sondern jeder gelaufene Meter füllt auch noch den Spendentopf.

Um den macht man sich schließlich seit Jahresanfang schon einen Kopf: „Reicht es für einen neuen Bootssteg im Jugend-Sommer-Camp beim Bootshaus oder doch etwa nur für eine kleine Schnappfalle für die Vereinshaus-Maus?“

Also … lassen Sie sich nicht nicht lumpen und denken Sie an Ihre Pumpen – ob groß oder klein, alt oder jung, dünn oder rund, schnell oder hell – wirklich keiner soll sich da auf den Schlips getreten fühlen und stattdessen im Schrank nach seinen Laufschuhen wühlen.

Seien Sie dabei, wenn am 8. November der Startschuss ertönt. Ob 500 Meter, zwei, fünf oder für die ganz Selbstbewussten gar die fast zehn Kilometer mit einer kompletten Umrundung des Kulki – für jeden Fitness-Zustand ist eine Etappe dabei.

Laufen Sie Ihre Wunschstrecke nach dem Motto: Lauf Dich gesund! GEMEINSAM stark – für einen guten Zweck! Anmeldungen sind noch möglich unter: www.laufen2go.de

Wann? Sonntag, 8.11.2020 von 10 bis 15 Uhr

Wo? Start und Ziel am Westufer beim KFC e.V

 

1 Kommentar

    • Heidi auf 26. Oktober 2020 bei 11:26
    • Antworten

    Herzlichen Glückwunsch zum neuen Talent! Bitte gern öfter zulassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.