+ + + Nach erstem Fall von Darmgrippe in Göhrenz: Markranstädter Stadtrat prüft Windelpflicht für Bürger + + +  

Was Sie über den zweiten Wahlgang wissen müssen

Diesmal verzichten wir auf eine Wochenschau zugunsten aktueller Entwicklungen. In 9 Tagen findet die Entscheidungswahl um den Lallendorfer Thron statt. Da jedes Bundesland seine eigenen Vorschriften hat, stellen sich viele Wähler die Frage, wie genau das Prozedere bei uns vonstatten geht. Muss es ein Kreuz sein, das ich in den Kreis male oder reicht auch ein Smiley? Was droht mir, wenn ich aus Protest einen anderen Namen ankreuze als den, den ich eigentlich will? Oder was passiert, wenn es nach der Auszählung unentschieden steht?  WIR KLÄREN AUF!

.

Wenn jeder alle Regeln einhalten würde, bräuchten wir keine Gesetze. Aber uns unzuverlässigen Wählern ist eben nur mit einem möglichst undurchsichtigen Paragrafen-Dschungel beizukommen, selbst bei einer Kommunalwahl.

Ganz logisch, dass deshalb unter den potenziellen Urnengängern eine große Unsicherheit herrscht. Man will schließlich nichts falsch machen, zumal es sich um den entscheidenden Wahlgang handelt, dessen Ausgang man hinterher nicht mehr per „jetzt aber wirklich allerletzte, entscheidende Entscheidungswahl“ korrigieren kann.

Deshalb hat sich unser Wahlexperte Stino Kreuzer mal die wichtigsten Fragen unserer Leser zur kaum wahrnehmbaren Brust genommen und sie kompetent beantwortet:

Muss ich unbedingt den wählen, den ich kenne oder reicht auch ein anderer?

Reicht auch ein anderer. Hauptsache Sie geben ihre Stimme ab. Keine Angst, die bekommen Sie in sieben Jahren wieder. In der Zwischenzeit müssen Sie sowieso die Klappe halten, also ran an die Urne!

Was kann ich tun, wenn ich alle drei mag?

Das Gleiche, wie wenn Sie keinen der Typen mögen: Augen zu (Achtung: erst in der Wahlkabine!), mit dem Kuli über dem Blatt kreisen und dann zustechen. Der Name, der dem Einschlag am nächsten ist, wird angekreuzt. Sie haben allerdings nur einen Versuch. Wenn der Zettel aussieht wie Malen nach Zahlen, waren Sie umsonst im Wahllokal.

Wen soll ich wählen, wenn ich gegen die NATO-Osterweiterung bin?

Der dafür zuständige Kandidat hat sich leider gar nicht erst aufstellen lassen. Wenn Ihnen das Thema wichtig ist, verfassen Sie ein Grundsatzreferat und geben es in seiner Galerie ab. Beachten Sie aber den Umfang: Nicht kleiner als DIN A 1!

Kann man der Post bei der Briefwahl vertrauen, was darf ich alles in den Brief reinschreiben und muss der Kandidat überhaupt darauf antworten?

Also wenn Sie einen guten Taubenzüchter kennen, wäre das eine ratsame Alternative. Zumindest ist Ihr Brief dann pünktlich im Rathaus. Mit dpd hätten Sie allerdings die Chance, bei der nächsten Wahl in sieben Jahren einen Blumenstrauß als erster Wähler abzufassen.

Allzu viel sollte man aber so oder so nicht reinschreiben. Unverfänglich sind Formulierungen, die zu einem Dialog einladen, wie etwa: Willst Du mit mir gehen? O Ja – O Nein – O Vielleicht“ Dann ist der Gewählte plötzlich unter Zwang, seinerseits ein Kreuz machen zu müssen. Aus solchen Korrespondenzen haben sich schon so manche dauerhafte Brieffreundschaften entwickelt.

.

Muss ich ein Kreuz machen oder kann ich mich auf dem Wahlzettel auch künstlerisch ausleben?

Also Edward Munch hat’s jedenfalls mal geschafft, seiner Wahlentscheidung mit einem Emoticon zu Weltruhm zu verhelfen. Googeln Sie mal nach „Der Schrei“. Selbst die „Apokalyptischen Reiter“ könnten durchaus inspirieren, auch wenn es dort vier waren.

Sie können den Kreis vor Ihrem Lieblingskandidaten allerdings auch mit einem Mandala ausmalen (siehe Titelbild ganz unten). Aber Vorsicht: Wenn Sie über die Linien hinaus kritzeln, bekommen Sie vom Wahlleiter bestenfalls eine 4!

Wann ist ein Kandidat Wahlsieger?

Im zweiten Wahlgang entscheidet die Anzahl der abgegebenen gültigen Stimmen. Wer die meisten hat, ist Sieger. Heißt aber auch: Wenn nur ein Kandidat wählen geht und sich seine Stimme gibt, hat er sich selbst zum Majestix von Lallendorf gekrönt. In diesem Fall ist weniger manchmal wirklich mehr.

Was, wenn zwei Kandidaten die gleiche Anzahl an Stimmen haben?

Dann fällt die Entscheidung in einem dritten Wahlgang per Sudden Death, so wie damals bei der Europameisterschaft ’96. Es gewinnt der Kandidat, der zuerst eine Stimme erhält.

Was passiert, wenn der falsche Kandidat gewinnt?

Das ist in Sachsen wirklich schlecht geregelt. Im Thüringer Landtag wird der Ministerpräsident so lange gewählt, bis der Richtige gewonnen hat. Das macht zwar keinen Sinn, ist aber wenigstens nicht demokratisch.

In Markranstädt gilt die Sächsische Kommunalwahlverordnung und die sieht vor, dass in einem solchen Fall die Amtsvorgängerin des amtierenden Bürgermeisters als alleinige Doppelspitze reinthronisiert werden muss, bis sich die absolute Mehrheit der Wähler wieder auf sie geeinigt hat. Das kann dauern.

.

Kann ich die Bürgermeisterwahl anfechten?

Wer macht denn sowas? Dazu müssten Sie schon mal ihr berechtigtes Interesse formaljuristisch glaubhaft machen können. Das heißt, Sie müssen nicht nur beweisen, dass Sie gewählt haben, sondern auch wen. Damit soll verhindert werden, dass Wähler versehentlich gegen ihre eigene Wahlentscheidung vorgehen können und sich somit selbst verklagen.

Wenn Sie sich dennoch zu einer Wahlanfechtung berufen fühlen, schreiben Sie uns. Wir haben eine Adresse, unter der Sie ein bereits geführtes Musterverfahren einsehen und die erforderlichen Textbausteine durch alle Instanzen hindurch lizenzfrei nutzen können. Die Chancen, dass Sie nicht mal den Namen des Beklagten ändern müssen, liegen derzeit rein mathematisch sogar bei rund 33 Prozent.

Was passiert mit Überhangmandaten?

Das ist eine sehr gute Frage, die im Zusammenhang mit Bürgermeisterwahlen viel zu selten gestellt wird. Überhangmandate kommen dann zustande, wenn einer der Kandidaten mehr als 100 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereint und dieses Ergebnis nicht durch die Summe der Wähler teilbar ist.

In diesem Fall steigt die Zahl der Bürgermeistersessel auf zwei oder mehr (je nach Vorsprungskoeffizient vor dem Verfolger) und der Wahlsieger kann sie mit den Personen besetzen, die sich in seinem Wahlkampf verdient gemacht haben, denen er eine Kleinigkeit schuldet oder denen er einen Posten versprochen hat. Das Ganze nennt man Schattenkabinett.

Können die beiden unterlegenen Kandidaten nach der Wahl eine Fraktion bilden, um ihre Stimmen zusammenzulegen und so den Sieger noch zu schlagen?

Grundsätzlich gibt es eine solche Möglichkeit. Allerdings hat der Gesetzgeber im Interesse der Inklusion und Genderneutralität hier hohe Hürden aufgestellt. So muss mindestens einer der beiden Koalitionspartner divers und der andere vor dem Wahltag wenigstens sechs Monate lang unter dem gleichen Geschlecht registriert gewesen sein. Also eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit, wird aber mit jedem neuen Geschlecht von Tag zu Tag wahrscheinlicher.

Wann kann man mit den ersten Auszählungsergebnissen rechnen?

Nun, die Wahllokale schließen am 11. Oktober bekanntlich um 18 Uhr. Leser der Markranstädter Nachtschichten haben wie immer den Vorteil, dass die Macher des Organs schnell und flexibel arbeiten. Bei uns können Sie mit der Bekanntgabe des vorläufigen Endergebnisses bereits kurz nach 15 Uhr rechnen. Wenn Sie bis dahin noch nicht wählen waren, bleibt Ihnen genügend Zeit, Ihre Entscheidung noch einmal zu überdenken.

 



(naechster Beitrag) »



One Comment to Was Sie über den zweiten Wahlgang wissen müssen

  1. SNU sagt:

    Vielen Dank, liebe Nachtschichtler. Ich habe mir den Kopf zerbrochen wen ich wählen soll, durch euren Artikel kam mir die Erleuchtung und ich werde mein Kreuz an der richtigen Stelle positionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.