Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 148

Warning: Undefined variable $ub in /homepages/8/d19428069/htdocs/clickandbuilds/WordPress/Nachtschichten/wp-content/plugins/advanced-page-visit-counter/public/class-advanced-page-visit-counter-public.php on line 160
Wer anderen eine Grube gräbt ... - Markranstädter Nachtschichten

Wer anderen eine Grube gräbt …

Letzter Sonntag gegen 17 Uhr: Der Zug von Schwarz steht fest und der Oberdepp der Nachtschichten brütet über dem Gegenzug. Kurzer Griff zum Telefon, um sich die Logik vom Schachsachverständigen bestätigen zu lassen. Von wegen kurz! Es entflammt eine strategische Grundsatzdiskussion, in der Koordinaten von a1 bis h8 nur so hin und her fliegen. Am Ende verhaut sich der Schriftführer unter all den wirren Daten, zieht den falschen Bauern und meint diesen auch noch durch die Dame gedeckt, obwohl es König ist. Sowas passiert im MN-Bunker sonst nur unter Einfluss von Brotschnaps.

Was’n Fehltritt! Als der am Montag gewahr wurde, war es aber schon zu spät. Geschenkt ist geschenkt und wieder holen ist gestohlen.

Da war es auch zu erwarten, dass sich die Markranstädter Spielergemeinde die Hände reibt und diesmal einheitlich nur ein einziger Gegenzug vorgeschlagen wurde: Läufer von c5 auf b4. Den fälligen Elfmeter für Markranstädt hat Mitspieler Boris Spasski eiskalt verwandelt, indem er ihn mit der alten russischen Weisheit „Ja schelaju nasch sievo horoschewo dlia Popieda“ würdigte.

Wir antworten in der gleichen Sprache mit einem zünftigen „Dschjord wosmi“  und greifen unsererseits zum Läufer – und zwar dem auf c1.

Der lässt sich d2 nieder, hebt damit das Schach auf und stellt sich zudem schützend vor seine Dame. Das hat sie verdient, nachdem sie aus der Schatzkammer Geld für Investitionen locker gemacht hat, die sie auch so hätte bezahlen müssen. Für den Fall, dass jemand hinter diesen Trick kommt, lässt ihr der Läufer auf der weißen Diagonale sogar noch einen Fluchtweg frei.

Der aktuelle Stand auf dem Brett nach dem 9. Zug der Markranstädter Nachtschichten (weiß).

 

16 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Das Kollektive der nicht Weißen ist sich nahezu einig. Der Schwarze Rappe von B8 soll auf C6. Richtig so. Das schützt unseren Läufer, der die König*innen neulich ein bisschen geärgert hat. Damit sie nicht vergisst, die Gartenmöbel für die nahende Eissaison aufzustellen. Und dies sorgt für etwas Unruhe unter den weißen Kameraden. Da ist ja schließlich auch immer noch die Zukunft einer freien Stelle seit Januar 2021 ungewiss.

    Eure Elly

    1. Königin d8 auf b6.
      Die feurige schwarzhaarige Lady ruf b6 reisst das ganze Volk nach vorn.
      Mehr Tatkraft in die Regierung!
      Wählen Sie sich mit diesem Zug aus der Krise!
      Agieren statt reagieren!
      Politik auf den Punkt gebracht!

  2. Nun aber der Springer C6, auf dass die Gäule zum Aufgalopp am 5.6. im Scheibenholz (Schleichwerbung) bereit sind. Vielleicht sollte auch die Stadt ein paar Pferde kaufen. Dann die Stellenausschreibung des persönlichen Referenten wegen grober Rechtsverstöße zurücknehmen und das Voltigieren als Vorraussetzung aufnehmen. Zack: wir brauchen keine Hubsteiger mehr…

    1. Schön dass auch der Turfexperte aus unserem Schachdorf ins Spielgeschehen eingreift – da kann ja nichts mehr schiefgehen. Aufgalopp ist aber nicht am 5. Juni, nicht am 1. Mai sondern HEUTE.

    2. Vorher bei Marco Angermann noch eine Löffeltrense ausleihen. Macht sich gut gegen eine lockere Zunge beim Longieren in der vierten Etage. So langsam kommen Visionen ins Spiel.

    • Dorfschulmeister auf 12. März 2021 bei 17:41
    • Antworten

    Also ich finde ja, wir haben mit dem Läufer auf B4 einen schönen schwarzen Stachel im weißen Fleisch des Gegners. Man könnte es auch Brückenkopf nennen. Da wir aktuell eher Brücken brauchen, befestigt der Bauer von A7 auf A5 diesen beschaulichen Brückenkopf. Die B-Vitamine gibt’s dann im Sonntagsbraten zur feierlichen Lektüre der MN.

    1. Also ich heiße Mandy, ich bin blond und ich kann statistisch nur 0,75 Züge voraus denken.

      Ich meine aber, das Weiß auf Deinen Zug hin mit d3 auf b5 reagiert oder so etwas Ähnliches und wir vom Agieren ins Reagieren geraten.

      Momentan agieren wir Leser und der Gegner reagiert. So sollten wir es halten Was für ein Gefühl! Als ob das Pferd mit großen Möhren gefüttert wird!

      1. Dann färben Sie sich mal ihre blonden Haare, vielleicht klappts mit dieser Form künstlicher Intelligenz besser?

    2. Schwarzer Stachel im weißen Fleisch … wir wollen Ihnen mal keine Verbreitung rassistischen Gedankenguts unterstellen, aber Sex zwischen Bruce Darnell und Heino kann man auch mit gewählteren Worten beschreiben.

  3. Ich habe wenig Ahnung von Pferden, aber ich weiß, sie brauchen Auslauf und müssen bewegt werden. Unsere Gäule wiehern schon, am lautesten Der auf b8. Deshalb ziehe ich ihn bis c6. Dort gibts eine Tränke und Futter zur Stärkung für weitere Taten.

    1. Dafür haben wir einen auf Lager. Fragt der Richter: „Angeklagter, was hatten sie sich gedacht, als sie der Klägerin unter den Rock gegriffen haben?“ Der Angeklagte: „Ich dachte, mir frisst ein Pferd aus der Hand!“

      1. Ä Du hasd ooohch noch nie ä Bferd gefüdderd!

    • MATTscher auf 11. März 2021 bei 15:40
    • Antworten

    Ich hatte den letzten Zug leider verpasst. Aber wie ich sehe, haben die Gamer aus dem Satirekeller sowieso dafür gesorgt, dass nur einer in Frage kam. Gerne mehr davon und der Sieg ist unser. Mandy ist wohl so in Euphorie gefallen, dass sie eine schnelle Entscheidung möchte. Ich bin da nicht bei ihr. Wir haben jetzt einen Vorteil und den sollten wir mit Bedacht nutzen.

    Ich sage: Springer b8 c6! Dieser Zug ist angesagt, um die eigenen Tierbestände vor Pferde-Herpes zu schützen. Das geht bei den Viechern gerade rum wie bei uns Corona. Also raus aus dem eigenen Stall und Hü … ab nach vorn. Da kann er Angst und Schrecken zu den Weißen bringen.

    1. Sie lesen zu viel in der Qualitätspresse.

  4. Die Königin von d8 hatte unterschätzt wie wichtig Vitamin B ist.
    Das wasserlösliche Vitamin B6 kann unser Körper selbst nicht produzieren,
    sie holt es sich deshalb auf B6 ab.

    1. Und den Körpergeruch gibts dann sicher auf Feld 4711.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.